Meine Kunst

Die Welt ist mein Stein,
aus dem ich mit drängendem Hammer
mir mein Grabmonument
tiefsinnig schlage.
Zu tausend Stößen
stemm ich den Meißel
gegen den harten Fels,
in Ritzen und Löcher
schütt ich den Sprengstoff
großer Gefühle.
Und doch wird es ein Torso bleiben,
ein Block, vielbehauen
doch unvollendet.....
O daß es, wenn heiße Augen
einst zu ihm aufschaun,
wie jenes pygmalionische Bild
Leben gewönne,
hinunterstiege von meinem Sockel
umarmt, umarmend,
ein segnendes Lebendiges,
ein tiefbeglückendes,
einsamen Geistern
ein Trost.
Werbe, dränge, ringe meinStahl,
zwinge den Fels!
Vielleicht, daß doch
Baldurs Schönheit
einst sich aus ihm
erhöbe.

Christian Morgenstern

 

mein Stein

Speckstein H 47 cm